Happy Halloween!!!

Montag, 31. Oktober 2011

Ich habe mich ja schon ewig nicht mehr gemeldet. um es kurz zu fassen, ich bin von einer Krankheit in die nächste gerutscht...
Zwischen durch war ich mal gesund und habe zusammen mit einer Freundin einen Pumkin Pie gebacken.


Pumkin Pie

Der Teig
175g weiche Butter
50 Zucker
1 Eigelb
275g Mehl

Der Belag

1,2 kg Hokkaido Kürbis
150g brauner Zucker
3 Eier
1 TL Zimt
2 El Haselnussaroma
2 El Frischkäse
2 EL Mehl

Zuerst wird der Kürbis geschält und entkernt und in kleinen Stücken gekocht, bis er weich ist.

Aus den Teigzutaten stellt man jetzt einen Mürbteig her und legt damit anschließend eine Form aus, die danach in den Kühlschrank kommt.
Den Backofen auf 180° vorheizen
Dann werden die Kürbisstücke püriert und mit den übrigen Zutaten vermischt. Danach wird die Form mit dem Teig aus dem Kühlschrank geholt und die Hälfte der Kürbismasse darauf verteilt.
Das ganze wird 15 Minuten gebacken, dann wird die andere Hälfte der Masse darauf gegeben und nochmal ca. 40 Minuten gebacken.
Am besten mit einem Spieß kontrollieren, ob er auch wirklich durch ist.


Und nun, um noch Halloween Stimmung zu verbreiten eine kleine Japanische Geistergeschichte:

Der Laternengeist von Oiwa:

Es gab einmal einen Samurai, der ein wirklich schlimmes Schicksal erlitt. Ununterbrochen musste er seine schöne aber auch sehr kränkliche Frau Oiwa und ihr Neugeborenes pflegen. Er wurde immer trauriger und auch böser auf sie, bis plötzlich die Enkelin eines Guten Nachbarn sein Herz entflammte. Ermutigt durch ihren Großvater, der Iyemon gern als Schwiegersohn sähe, vergiftet er Oiwa. Er behauptet, es handelt sich um einen Heiltrank, doch alsbald Oiwa davon trinkt, verformt sich ihr Körper schrecklich und sie stirbt eines grausamen und qualvollen Todes. Um den Mord an ihr zu rechtfertigen, behauptet er, sein Diener Kobotoke Kohei hätte eine Affäre mit Oiwa gehabt. Also töter er auch ihn und nagelt beide auf jeweils eine Seite einer Tür und wirft sie in den Fluss.

Endlich ist er wieder frei und kann eine neue Verbindung eingehen.


... voller Freude liftete er den Schleier seiner neuen Braut um sie zu küssen. Doch als er das Gesicht erblickte, erschrak er denn vor sich sah er das schreckliche Gesicht Oiwas. Voller Panik schlug er ihr den Kopf ab nur um dann gleich zu sehen, dass er seinen neue Braut geköpft hat. Voller Schrecken möchte er dem Großvater seiner Braut beichten doch sein Weg wird durch die Erscheinung des Geists von Kohei blockiert. Wieder schlägt er mit seinem Schwert zu um den Geist zu köpfen nur um zu sehen, dass er jetzt den Großvater getötet hat.

Wo auch immer er hingeht, immer sieht er die grausigen Geister derjenigen, die er getötet hat. Als er eines Tages zum Fischen geht um sich etwas zu entspannen, fängt er mit seiner Angel die Tür mit den Leichnamen der Beiden. Erschreckt flieht er in eine Berghütte wo er auch weiterhin durch die schrecklichen Erscheinungen gequält wird. So sieht er das ständig Gesicht von Oiwa in der Laterne auftauchen, die vor seiner Hütte schwingt. Iyemon wurde erst von seinen Leiden erlöst, als der Bruder von Oiwa ihn tötete um Rache zu nehmen.

Gefunden habe ich sie hier

Happy Halloween!!!

 

Kommentare:

  1. die geschichte ist echt tragisch =( und gruselig.... kannte ich auch noch nicht!
    der kuchen sind echt lecker aus!!! erinnert mich so an amerikanische cream cheese cakes... (vom aussehen her.. nicht vom geschmack ;)) da ich noch viele kürbisse hab werd ich dieses rezept auf jeden fall ausprobieren!! danke fürs teilen!

    AntwortenLöschen
  2. Werd ich auch mal machen, der sieht so schön saftig aus ^^.

    AntwortenLöschen
  3. ich kann mir iwie nicht vorstellen, dass kürbis-kuchen lecker ist ;) vllt muss ichs einfach mal testen...

    LG, M.

    http://imschloss.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Alles, alles Gute zum Geburtstag !!!!!!! <3 <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  5. Von mir auch ALLES GUTE nachträglich.. Als Geschenk habe ich Dir einen Award verliehn. Hoffe er gefällt.


    Und hier der Link zu deinem Award: http://yvisownworld.blogspot.com/2011/11/7ter-blogaward.html


    LG Yvi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...